Sharkoon Skiller Details

Sharkoon Skiller

 

zu Amazon* gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

Marke Sharkoon

Produktbeschreibung

Kategorien: Rubberdome | Sharkoon

Die Sharkoon Skiller eignet sich besonders für Gamer mit kleinem Budget.

 

  1. Präzision & Technik
  2. Ausstattung
  3. Ergonomie
  4. Verarbeitung
  5. Vor-/Nachteile
  6. Fazit

 

Mit einem günstigen Einstandspreis ist die Sharkoon Skiller-Tastatur ein echtes Schnäppchen für sparsame Gamer. Viele Features, auswechselbare Tasten und ausgeprägte Multimediaeigenschaften lassen schnell echtes Feeling aufkommen. Wenn da nicht das Problem mit der Verarbeitung und der Zuverlässigkeit wäre.

Präzision & Technik

Schon seit langer Zeit werden für anspruchsvolle Gaming-Tastaturen mit MX-Switches von Cherry ausgestattet. Diese sind in vier unterschiedlichen Farben und Eigenschaften erhältlich, sehr präzise und überstehen mindestens 50 Millionen Anschläge. Soviel Präzision hat seinen Preis. Bei der Sharkoon Skiller hat man sich stattdessen für Rubberdome-Switches entschieden, bei der die gedrückten Tasten von einer Gummimatte wieder in die Ausgangslage zurück gebracht werden. Dieses System führt bei der Betätigung leider oft zu Verzögerungen und einem schwammigen Gefühl beim Tastenanschlag. Der Tastenwiderstand ist höher, das Schreibgefühl vermindert. Präzision sieht anders aus. Im Grunde haben bei einer mechanischen Tastatur Rubberdome-Switches nur zwei Vorteile: Die Gummimatte ist preiswert herzustellen und im Betrieb sehr leise. Dafür ist die Lebensdauer deutlich geringer als bei Tastaturen mit MX-Switches.

Ausstattung

Die Sharkoon Skiller ist eine typische 3-Block-Tastatur mit 107 Tasten und zusätzlichen 20 Multimediatasten. Die Sondertasten befinden oben rechts und links sowie auf beiden Seiten. Mit den Tasten können zahlreiche Multimedia- und Browserfunktionen gesteuert werden. Die Tastatur hat die Maße (B, H, T): 48,5 cm, 2,5 cm und 21,2 cm und wiegt 603 Gramm. Das USB-Verbindungskabel ist recht kurz und hat eine Länge von etwa 1,5 Meter, ein PS/2-Anschluss oder weitere Anschlüsse sind nicht vorhanden. Das Tastaturlayout ist deutsch. Acht austauschbare blaue Gaming-Tasten können zur individuellen Gestaltung des Keyboards verwendet werden. Zur Programmierung einzelner Tasten wird vom Hersteller zusätzliche Software auf einer CD zur Verfügung gestellt. Mit der Software können bestimmte Funktionen, Shortcuts oder eine Befehlsreihe auf eine Taste gelegt werden. Der Hersteller Sharkoon garantiert ein N-Key-Rollover von 18 Tasten. Soviel Tasten können in der Praxis gleichzeitig gedrückt werden, ohne das es zum Ghosting (Verlusten bei der Eingabe) kommt. Frei belegbare Sondertasten gibt es bei dieser Tastatur nicht, deshalb verwendet der Hersteller bei manchen Tasten eine etwas ungewöhnliche Dreifachbelegung. Zur Konfiguration ist die mitgelieferte Software nötig. Das Programm ist übersichtlich und belegt jede gewünschte Taste (außer Multimediatasten) mit Makros, Befehlen und Hotkey-Funktionen für bis zu 10 Profile. Unterstützte Betriebssysteme sind Windows XP, Vista, 7 und 8 (jeweils 32- und 64-Bit). Die Sharkoon Skiller Pro ist die neuste Version dieser Gaming-Tastatur. Die Pro-Version kostet etwas mehr, bietet noch mehr Features und Makro-Loops, die Tasten sind außerdem beleuchtet.

Ergonomie

Leider gibt es für die Sharkoon Skiller keine ordentliche Handballenauflage. Aus ergonomischer Sicht ist das schade, denn das führt schnell zu Ermüdungserscheinungen. Die LED-Anzeige für die Feststelltaste leuchtet recht ordentlich, dafür sind alle anderen Tasten unbeleuchtet. Die einzelnen Tasten sind gut zu unterscheiden und ermöglichen ein zügiges Schreiben oder Schalten.
Sharkoon Skiller

Verarbeitung

Die Sharkoon Skiller ist komplett aus Kunststoff gefertigt. Gemessen am Preis, ist die Verarbeitung gar nicht mal schlecht. Die Multimediatasten sind etwas wackelig, die Beschriftung wirkt dünn und aufgeklebt. Der Druckpunkt ist einer Rubberdome-Tastatur angemessen. Wird die Tastatur auf dem Tisch bewegt, führt das zu merkwürdigen Knarz- und Qietschgeräuschen. Die Beschichtung mit Klavierlack hätte man sich sparen können, der optische Reiz ist schnell verflogen.

Vorteile/Nachteile

Sicher ist die Dreifachbelegung der Tasten für viele Gamer gewöhnungsbedürftig. An manchen Stellen ist die Sharkoon Skiller außerdem mit Klavierlack überzogen. Das sieht zwar sehr ansehnlich aus, aber nur, solange die Tastatur nicht benutzt wird. Im Alltagsbetrieb ist das Eingabegerät ein Magnet für Staub und Fingerabdrücke, was einen erhöhten Reinigungsaufwand erfordert. Dafür unterstützt die Tastatur Makros für bis zu 10 Profile und ist auch für den normalen Schreibbetrieb geeignet. Ein echtes Plus sind sicher die gummierten blauen Gaming-Tasten und die zahlreichen Multimediakontrollen. Typische PC-Arbeiten lassen sich mit der Skiller gut erledigen.

Fazit

Der Name Skiller leitet sich aus dem englischen Wort „skill“ ab, was soviel bedeutet wie Geschick oder Fertigkeit. Sehr viel Geschick braucht ein Gamer, um mit dieser Tastatur brauchbare Score-Ergebnisse zu bekommen. Für ein Spielchen nebenbei mag es noch reichen, doch zum Einsatz beim Hardcore-Gaming fehlt es der Tastatur etwas an Qualität und Präzision. Die Sharkoon Skiller ist nur für Gamer zu empfehlen, die für eine Tastatur nicht viel Geld ausgeben wollen oder können. Wer es präziser und robuster mag, sollte auf die PRO-Version oder eine mechanische Premium-Tastatur zurückgreifen.